Theater am Deich

Theater am Deich - Historie

Die Geschichte des Theaters begann im Jahre 1946, denn so lange gibt es den Hanseaten-Klub Bremen e.V. schon. Er war damit der erste unter der damaligen amerikanischen Besatzungsmacht genehmigte Jugendklub Bremens. Waren es anfänglich ca. 25 Interessengruppen von Sport und Kultur bis hin zur allgemeinen Geselligkeit, so verbindet man heute den Hanseaten-Klub Bremen e.V. vor allem mit der Schauspielerei bzw. mit dem Begriff „Amateurtheater“.

Ging es zunächst hauptsächlich um Sketche und Einakter, mit denen die geselligen Zusammenkünfte der Gemeinschaft ausgestaltet wurden, so wagte man sich schon Anfang der sechziger Jahre an die Öffentlichkeit und entwickelte sich langsam, aber sicher zu einer ambitionierten Amateur-Wanderbühne, mit Gastspielen im In- und Ausland.

Als jedoch die Kosten für Bühnenbau und Kulissentransport das wahrlich schmale Budget des Hanseaten-Klub Bremen e.V. arg zu strapazieren begannen, entschloss man sich 1983/1984, das bisherige Proben- und Vereinsgebäude am Lehester Deich in eine feste Spielstätte umzubauen. Wir blicken zurück auf viele Jahre Theaterbetrieb nach Gründung des Hanseaten-Klub Bremen e.V. und bedanken uns bei unserem Publikum und vielen ehrenamtlichen Helfern für die langjährige Treue.

Die Inszenierungen des Theater am Deich ab 1984

in Überarbeitung

Theater am Deich - Wer macht mit?

Wir haben Ihr Interesse geweckt?Sie wollten schon immer mal Bühnenluft schnuppern, egal ob auf, vor oder hinter der Bühne? Dann melden Sie sich bitte bei:

Corinna König

Tel.: 0172/2794735

corinna.koenig@nord-com.net

Wer macht mit?
Wir möchten unseren Applaus mit Ihnen teilen!